Blue Coat Systems verfehlt Erwartungen

Mittwoch, 3. Juni 2009 09:42
Blue Coat Systems

SUNNYVALE (IT-Times) - Der amerikanische Internet-Sicherheitsspezialist Blue Coat Systems (Nasdaq: BCSI, WKN: 113554) ist im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 deutlich in die roten Zahlen gerutscht, obwohl das Unternehmen seine Einnahmen infolge einer Übernahme nochmals steigern konnte.

So musste der Hersteller von Sicherheits-Hardware und -Software für das vergangene Aprilquartal einen Umsatzanstieg um 29 Prozent auf 113,6 Mio. US-Dollar melden, nachdem Blue Coat im Jahr vorher noch 88,2 Mio. Dollar umsetzte. Positiv wirkte sich dabei vor allem die Übernahme des Spezialisten Packeteer aus. Allerdings zogen auch die operativen Kosten deutlich an und legten um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 80,3 Mio. Dollar zu.

Unter dem Strich rutschte Blue Coat damit in die Verlustzone und wies ein Minus von 3,5 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie aus, nachdem im Jahr vorher noch ein Gewinn von 12,5 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: Blue Coat Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...