Bleibt Asustek in der Verlustzone?

Freitag, 19. Juni 2009 09:09
Asustek Computer

(IT-Times) - Der taiwansche Computerhersteller Asustek Computer ist sich nicht mehr sicher, im zweiten Quartal 2009 den Sprung zurück in die Gewinnzone zu schaffen. Entsprechend äußerte sich Asustek-Chairman Jonney Shih im Rahmen eines Aktionärstreffens am 16. Juni, berichtet der Branchendienst DigiTimes.

Im ersten Quartal 2009 hatte Asustek noch einen Nettoverlust von 3,1 Mrd. Neuen Taiwan Dollar bzw. 94 Mio. US-Dollar ausweisen müssen. Große Hoffnungen hegt das Unternehmen auf die Markteinführung von Windows 7 im Oktober, welche die Verkaufszahlen ankurbeln soll, so Shih. Insbesondere im zweiten Halbjahr soll das Geschäft mit Notebooks und Eee PCs bei gleichzeitig steigenden Bruttogewinnmargen wieder anziehen, so Shih.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...