Blackboard wird für 1,64 Mrd. US-Dollar von Investorengruppe übernommen

Freitag, 1. Juli 2011 15:00

WASHINGTON (IT-Times) - Der US-Bildungssoftwarehersteller Blackboard wird privatisiert. Eine Investorengruppe rund um Providence Equity Partners hat ein Übernahmeangebot in Höhe von 1,64 Mrd. US-Dollar für das Unternehmen unterbreitet.

Demnach sollen Blackboard-Aktionäre 45 US-Dollar je ausstehende Aktie erhalten. Die Offerte entspricht einem Aufschlag von 21 Prozent gegenüber dem Blackboard-Schlusskurs vom 18. April. Bereits am 19. April hatte Blackboard mitgeteilt, einen Verkauf der Gesellschaft zu erwägen. Am Vortag gingen Blackboard-Papiere bei 43,39 US-Dollar aus dem Handel.

Meldung gespeichert unter: Blackboard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...