Blackboard kauft Presidium

Donnerstag, 13. Januar 2011 15:57

WASHINGTON (IT-Times) - Der US-Bildungssoftwarehersteller Blackboard hat 90 Prozent der Anteile des Bildungsserviceanbieters Presidium für 53 Mio. US-Dollar in bar übernommen. Blackboard hielt im Vorfeld bereits eine Beteiligung von zehn Prozent an dem Unternehmen.

Für das laufende erste Quartal 2011 warnt Blackboard allerdings vor schwachen Zahlen und stellt lediglich einen Nettogewinn von 24 US-Cent je Aktie in Aussicht, während Analysten mit einem Plus von 36 US-Cent je Aktie gerechnet hatten. Die Umsätze sollen sich im ersten Quartal 2011 bei 114,1 Mio. Dollar bewegen, während Analysten im Schnitt mit Einahmen von 115,1 Mio. Dollar gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Blackboard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...