BlackBerry Z10: Absatz gerät offenbar ins Stocken

BlackBerry Smartphones

Mittwoch, 27. März 2013 08:12
BlackBerry_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die Markteinführung des BlackBerry Z10 war in den USA offenbar bislang kein großer Erfolg. Der US-Mobilfunk-Carrier AT&T unternimmt Marktbeobachtern zufolge keine großen Marketinganstrengungen, um das BlackBerry Z10 anzupreisen.

Laut Citigroup Analyst Jim Suva, der einige AT&T Shops persönlich besucht hat, haben sich die BlackBerry Z10 Verkäufe „dramatisch abgeschwächt“, wie Forbes mit Verweis auf den Analysten berichtet. Nachdem Marktdebüt des Samsung Galaxy S4 haben Mobilfunk-Carrier ihre Vertriebsbemühungen auf das Samsung-Smartphone konzentriert, glaubt der Analyst. Suva sieht das BlackBerry Z10 auch technisch hinter den meisten Telefonen zurück. Der Analyst verweist darauf, dass das BlackBerry Z10 Chips mit zwei Kernen (Dual-Core) habe, während führende Smartphones schon mit vier Kernen (Quad-Core) ausgeliefert werden. Zudem seien einige Smartphones schneller und hätten größere Displays, so der Analyst weiter. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...