BlackBerry weist überraschend hohen Verlust aus - Aktien stürzen ab

BlackBerry meldet Zahlen

Freitag, 28. Juni 2013 15:25
BlackBerry_logo.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion aka BlackBerry hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2014 einen überraschend hohen Verlust ausgewiesen, worauf sich die Aktien des im frühen Handel um 23 Prozent abstürzen.

Für das vergangene Maiquartal meldet BlackBerry (Nasdaq: BBRY, WKN: 909607) einen Umsatzanstieg auf 3,1 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,81 Mrd. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Unternehmen zunächst 84 Mio. US-Dollar oder 16 US-Cent je Aktie auf GAAP-Basis. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein bereinigter Verlust von 67 Mio. US-Dollar oder 13 US-Cent je Aktie, womit die Kanadier die Markterwartungen deutlich verfehlten. An der Wall Street hatte man mit Einnahmen von 3,36 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von sechs US-Cent je Aktie gerechnet.

Im jüngsten Quartal konnte BlackBerry 6,8 Millionen Smartphones und rund 100.000 PlayBooks Tablets zur Auslieferung bringen. Der Smartphone-Absatz stieg damit um 13 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Im jüngsten Quartal waren erstmals die Verkäufe des neuen BlackBerry Z10 voll berücksichtigt. In Nordamerika kletterten die Umsätze gegenüber dem Vorquartal um 30 Prozent, während diese in Asien-Pazifik um 35 Prozent wuchsen. In Europa, Mittleren Osten und Afrika (EMEA) verbuchte BlackBerry immerhin noch einen Umsatzzuwachs von neun Prozent. In Lateinamerika schrumpften die Erlöse dagegen um sechs Prozent, nachdem insbesondere Währungsverluste in Venezuela belasteten.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...