BlackBerry - keine Übernahmeangebote auf den Tisch

Smartphones

Mittwoch, 30. Juli 2014 08:17
Blackberry

NEW YORK (IT-Times) - BlackBerry CEO John Chen äußerte sich vor wenigen Tagen gegenüber Bloomberg TV. Demnach liegen dem kanadischen Smartphone-Hersteller bislang keine Übernahmeangebote vor.

Vielmehr will Chen den angeschlagenen Smartphone-Hersteller in Eigenregie ohne Partner sanieren und wieder auf den Erfolgskurs zurückführen.  Die Chancen für einen erfolgreichen Turnaround schätzt Chen besser als 80:20 ein. Ob BlackBerry jemals wieder eine Ikone werden wird, ließ der Manager offen. Die Marktforscher aus dem Hause IDC gehen davon aus, dass die Auslieferzahlen bei BlackBerry in diesem Jahr um 50 Prozent auf 9,7 Mio. Smartphones fallen werden. BlackBerry konnte im jüngsten Quartal seine Verluste weiter reduzieren, am Vortag wurde die Übernahme der deutschen Secusmart bekannt. In diesem Zusammenhang wird die deutsche Regierung 20.000 BlackBerrys anschaffen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...