BlackBerry in den schwarzen Zahlen - eine Million BB10-Smartphones verkauft

BlackBerry Smartphones

Donnerstag, 28. März 2013 15:22
BlackBerry_logo.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry, vormals Research In Motion (RIM) hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2013 bereits eine Million BlackBerry 10 Smartphones verkaufen können. Zudem konnten die Kanadier überraschend schwarze Zahlen schreiben.

Für das vergangene Februarquartal meldet BlackBerry (Nasdaq: BBRY, WKN: 909607) einen Umsatzeinbruch von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,7 Mrd. US-Dollar. Dabei verdiente der kanadische Smartphone-Hersteller 98 Mio. US-Dollar oder 19 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 125 Mio. Dollar oder 24 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte BlackBerry einen Nettogewinn von 22 US-Cent je Aktie realisieren. An der Wall Street hatte man zuvor mit einem Nettoverlust von 31 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 2,82 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...