BIU-Statement zu den Vorschlägen zum Kleinanlegerschutzgesetz

Kleinanlegerschutzgesetz

Donnerstag, 31. Juli 2014 20:45
BIU

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie ein Statement von Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware zu den Vorschlägen von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Bundesjustizminister Heiko Maas zur Reform des Kleinanlegerschutzgesetzes.

„Die Pläne der Bundesregierung für ein neues Gesetz zum Kleinanlegerschutz konterkarieren die im Koalitionsvertrag vereinbarten Ziele, Deutschland zum digitalen Wachstumsland in Europa zu entwickeln. Die Überregulierung moderner Finanzierungsformen wie Crowd Funding und Crowd Investing würden insbesondere der digitalen Spiele-Branche massiv schaden. Denn gerade in unserer Industrie werden viele Projekte und Start-ups durch Crowd Funding finanziert. In den vergangenen Jahren sind dadurch viele innovative Spiele und Technologien entstanden. Bestes Beispiel hierfür ist die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift, die mittlerweile für rund 2 Mrd. Dollar aufgekauft wurde. Die jetzt vorgestellten Pläne würden den Digital-Standort Deutschland um Jahre zurückwerfen, ohne substanzielle Verbesserungen für den Verbraucher zu bringen.“

Die Vorschläge zum Kleinanlegerschutz finden Sie unter folgendem Link: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Gesetze/2014-07-28-kleinanlegerschutzgesetz.pdf?__blob

Mit freundlichen Grüßen

Christian Brehm

Leiter Kommunikation

BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...