BIU.Dev und BIU.Net präsentieren Vortragsreihe auf der Entwicklerkonferenz Quo Vadis

Spielentwicklung

Freitag, 6. März 2015 09:23
BIU

Berlin, 05. März 2015 Die beiden neuen Branchennetzwerke BIU.Dev und BIU.Net sind auf der Entwicklerkonferenz „Quo Vadis“ mit einer eigenen Vortragsreihe vertreten. Zudem erhalten Mitglieder der beiden BIU-Netzwerke einen Rabatt von 20 Prozent auf die Quo-Vadis-Ticketpreise. Das gab heute der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware bekannt. Die Vortragsreihe greift dabei die wichtigsten Themen der Spiele-Entwicklung von der ersten Idee bis zum Vertrieb des fertigen Produkts auf. Sie besteht aus vier thematischen Blöcken, zu denen es jeweils mehrere Präsentationen gibt: „Development & Project Management“, „Marketing & PR“, „Sales & Biz Dev“ und „Legal“. Die Vorträge werden von hochkarätigen Referenten aus der deutschen Spieleindustrie gehalten. Mit dabei sind unter anderem Referenten von Electronic Arts, Exozet, Deep Silver Fishlabs, Gameforge, Innogames, Kalypso, Osborne Clark und Wooga. Ein Sonderthema lautet „How to get money for your game - Public Funding in Germany“, zu dem der BIU einen Überblicks-Vortrag über Förderung halten wird. Die einzelnen Präsentationen richten sich dabei an unterschiedliche Zielgruppen, sodass sowohl Einsteiger, etwa Studenten, Fortgeschrittene als auch Profis für sie interessante Themen finden. „Die Quo Vadis gehört zu den Pflichtterminen für Entwickler in Deutschland. Es freut uns sehr, mit BIU.Dev und BIU.Net zur Entwicklerkonferenz beitragen zu können“, sagt Dr. Maximilian Schenk, BIU-Geschäftsführer. „Die thematische Bandbreite der Vortragsreihe spiegelt dabei das Ziel von BIU.Dev und BIU.Net wider: Die beiden Netzwerkplattformen sollen ein Forum bieten und den Austausch fördern.“

„Das Konzept von BIU.Dev und BIU.Net, die Computer- und Videospielbranche in Deutschland enger zu vernetzen und so zu stärken, finde ich gut. Daher freue ich mich, dass die beiden Netzwerke sich bereits wenige Wochen nach dem Start mit einer eigenen Vortragsreihe auf der Quo Vadis präsentieren“, ergänzt Stephan Reichart von aruba events, Veranstalter der Quo Vadis und BIU.Net-Mitglied.

Am Dienstag werden vor allem Vorträge präsentiert, die eine Einführung zu zentralen Themen der Spiele-Entwicklung geben sowie typische Herausforderungen bei der Realisierung von Spiele-Projekten aufgreifen. Zu den Themen gehören unter anderem „Beyond Agile – Project Management in Modern Game Development“, „International Publishing – How to get people worldwide to play my game”, “From the Disc to Games as a Service – An Overview of Present and Future of Game Distribution” sowie „Legal Basics for Game Developers”. Am Mittwoch und Donnerstag der Quo Vadis folgen dann Themen, die sich an erfahrenere Spiele-Entwickler richten. Hierzu gehören unter anderem folgende Vorträge: „Developing Cross-Platform Mobile MMOs – Architectures and Processes“, “Top 10 monetization sins in free to play games”, “Mobile Publishing & Marketing - Keys to success” sowie “VAT Compliance in Europe 2015 - A Field Report from Gameforge”.

Mehr Informationen zum Programm der Quo Vadis gibt es unter http://qvconf.com/all-sessions-quo-vadis-2015

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...