BIU begrüßt Mozilla und Google in der International Age Rating Coalition (IARC)

International Age Rating Coalition (IARC)

Dienstag, 17. März 2015 15:55
BIU

Berlin, 17. März 2015 Der Verband der Computer- und Videospielindustrie in Deutschland, BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, begrüßt Mozilla und Google in der „International Age Rating Coalition“, kurz IARC. Die beiden Unternehmen betreiben unter anderem die Plattformen Firefox Marketplace und den Google Play Store, der auf vielen Millionen Android-Smartphones und -Tablets in Deutschland vorinstalliert ist. Damit können nun auch die in Deutschland bekannten und bewährten USK-Alterskennzeichen für Online-Spiele sowie andere Apps vergeben werden. IARC ist eine internationale Kooperation zur Alterskennzeichnung digitaler Inhalte. IARC ist ein für den Jugendschutz im Internet wegweisendes System, weil es zum einen in der Lage ist, die übergroße Anzahl an Online-Inhalten im Hinblick auf den Jugendschutz effektiv zu bewerten, zum anderen weil es einen internationalen Rahmen für die Alterskennzeichnung bietet und hierbei auch länderspezifische Beurteilungskriterien berücksichtigt.

„IARC ist ein zukunftsweisendes System für den Online-Jugendschutz. Daher freut es uns als IARC-Unterstützer der ersten Stunde, dass nun mit Mozilla und Google zwei der wichtigsten Betreiber von Plattformen für Online- und App-Inhalte dieses System unterstützen“, sagt Dr. Maximilian Schenk, BIU-Geschäftsführer. „IARC ist ein weiterer Beweis, welcher Stellenwert dem Jugendschutz von der Computer- und Videospielindustrie beigemessen wird. Während es von Seiten des Gesetzgebers zu keinen relevanten Impulsen bei der Weiterentwicklung des Jugendschutzes in den vergangenen 10 Jahren kam, hat unsere Branche auf Eigeninitiative IARC entwickelt und aufgebaut. Umso wichtiger ist es jetzt, dass der Gesetzgeber IARC und die USK bei der Weiterentwicklung und Etablierung dieses tragfähigen Systems tatkräftig unterstützen.“

Hintergrundinformationen zu IARC

Mit der Gründung der International Age Rating Coalition (IARC) im Jahr 2013 wurde erstmals eine offizielle Zusammenarbeit von zuständigen Stellen zur Alterskennzeichnungen weltweit etabliert und gleichzeitig ein gemeinsames Klassifizierungsverfahren geschaffen. Entwickler können das IARC-System kostenlos auf dafür lizenzierten Vertriebsplattformen nutzen. Nachdem sie den einheitlichen Fragebogen ausgefüllt haben, erhalten sie unmittelbar nach dem Abschluss Alterskennzeichen sowie Inhaltsdeskriptoren für die verschiedenen Territorien auf der Welt. Diese zertifizierten IARC-Einstufungen werden von der Plattform für die jeweilige Region ausgespielt. IARC und die teilnehmenden Institutionen sind für die Kontrolle der Alterseinstufungen zuständig. In Deutschland überwacht die USK die Richtigkeit ihrer Kennzeichen und kann bei Bedarf unmittelbare Korrekturen vornehmen. Das erklärte Ziel von IARC ist es, Nutzern digitaler Inhalte im Allgemeinen aber vor allem auch Eltern die Information über die bewährten und glaubwürdigen Einstufungen zu bieten – unabhängig von dem genutzten Gerät. Das IARC-System umfasst die Alterskennzeichen der USK (Deutschland), PEGI (Europa), ESRB (Nordamerika), Classification Board (Australien) und ClassInd (Brasilien).

Mehr Informationen zur International Age Rating Coalition gibt es unter www.usk.de/iarc und www.globalratings.com.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...