BIU: Ausblick auf kommende Highlights der Videospielindustrie

Freitag, 12. Juni 2009 17:49
BIU

Mit Innovationen der Krise trotzen: BIU gibt Ausblick auf kommende Highlights der Videospielindustrie

Die amerikanische Branchenmesse „Electronic Entertainment Expo“ E3  in Los Angeles gilt als wichtiges Trendbarometer der Spielebranche. Interaktive Unterhaltung bleibt das innovativste Feld der Medienindustrie – dies zeigen die vorgestellten Neuerungen auf der diesjährigen E3. Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) präsentiert die Entwicklungstrends und aktuellen Strömungen in der Welt der digitalen Spiele:

- Spielen wird noch intuitiver -

Mit neuen Zusatzgeräten für die aktuelle Konsolengeneration kommt Bewegung ins Spiel. Der Körper wird zum Eingabegerät und ermöglicht damit auch Menschen ohne Spielerfahrung, sich schnell ins Geschehen einzufinden. Möglich wird dies durch innovative Technologien wie 3D-Tracking oder Bewegungssensoren, die ganz neue Spielerlebnisse ermöglichen. Egal ob auf der Microsoft Xbox 360, Sony Playstation 3 oder Nintendo Wii: Zukünftige Games richten sich aufgrund ihrer intuitiven Bedienbarkeit an die gesamte Familie.

- Musik und Spiel wachsen zusammen -

Der weltweite Erfolg von Musikspielen wie Guitar Hero, Rockband oder Singstar beweist, dass interaktive Unterhaltung vor allem dann Spaß macht, wenn sie zusammen erlebt wird. Mithilfe von Gitarre, Mikrofon und Schlagzeug lässt sich schon heute eine Musikband zusammenstellen, um die eigenen Lieblingssongs auf der Konsole nachzuspielen. In Zukunft kommen nun auch Hobby-DJs auf ihre Kosten. Die Kooperation zwischen Musikbusiness und Spielebranche führt dazu, dass auch Rocklegenden wie The Beatles oder Metallica im heimischen Wohnzimmer nachgespielt werden können.

- Markterfolg über neue Zielgruppen -

Mit einem Umsatzplus von zuletzt 14% im Jahr 2008 stellt die Spielebranche seit Jahren die Speerspitze der Medienwirtschaft dar. Diese Marktdynamik ist das Resultat einer zunehmend größeren Begeisterung für digitale Spiele in allen Altersklassen. „Keine Branche versteht es derzeit so gut, neue Käuferkreise zu erschließen“, konstatiert Olaf Wolters, Geschäftsführer des BIU. „Der Schlüssel des Erfolgs liegt in der Tatsache, dass sich die interaktive Unterhaltungsindustrie seit Jahren immer wieder neu erfindet. Die Ankündigungen in diesem Jahr sprechen dafür, dass dieser Erfolg auch Krisenzeiten überdauern wird“.

Deutschland, so Wolters weiter, wird in Kürze selbst zum Zentrum der Spielebranche. Auf der europäischen Branchenmesse gamescom in Köln werden deutsche Konsumenten viele Premieren hautnah erleben können. Die gamescom findet vom 19. – 23. August 2009 auf dem Gelände der Koelnmesse GmbH statt. Weitere Informationen zur gamescom finden Sie unter www.gamescom.de.

Weitere Informationen:

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...