BITKOM verstärkt Aktivitäten in den Bundesländern

Verbände

Freitag, 17. April 2015 09:32
BITKOM

Berlin, 17. April 2015

Der Digitalverband BITKOM verstärkt seine Arbeit in den Bundesländern und hat mit Urs M. Krämer jetzt erstmals einen Landessprecher für Hamburg benannt. „Der IT-Gipfel Ende vergangenen Jahres in Hamburg hat die Aufmerksamkeit in der Hansestadt für die digitale Wirtschaft weiter verstärkt“, sagt der 41-jährige Krämer, CEO des Beratungsunternehmens Sopra Steria Consulting. „Wir wollen dazu beitragen, dass die Ankündigungen aus dem rot-grünen Koalitionsvertrag umgesetzt werden und der digitale Wandel für Hamburg eine Erfolgsgeschichte wird.“ Laut BITKOM-Mittelstandsbericht gibt es in Hamburg mehr als 500 mittelständische IT-Unternehmen, damit sind rund 16 Prozent aller IT-Unternehmen in der Stadt Mittelständler. Ein bundesweiter Spitzenwert, der nur von Bremen (22 Prozent) übertroffen wird. Darüber hinaus gilt die Hansestadt zusammen mit Berlin als einer der Hot-Spots für die deutsche Start-up-Szene.

Für die BITKOM-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen spricht künftig Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ericsson GmbH in Deutschland. „Nordrhein-Westfalen hat ambitionierte Ziele bei der Digitalisierung des Landes, die wir als Branche natürlich unterstützen und bei deren Umsetzung wir aktiv mitwirken wollen“, sagt Koetz (52), „Ganz besonders für Industrie 4.0 sind die Voraussetzungen in Nordrhein-Westfalen hervorragend. Schon heute bieten viele IT-Unternehmen Speziallösungen im industriellen Umfeld an.“

Meldung gespeichert unter: Industrie 4.0

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...