Bitkom: Notebooks dominieren den Markt

Donnerstag, 21. Juni 2007 12:46
Hewlett Packard (HP)

BERLIN - In diesem Jahr sollen in Deutschland erstmals mehr Notebooks als Desktop-PCs verkauft werden. Das geht aus einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hervor, die heute in Berlin vorgestellt wurde.

Nach Schätzungen von Bitkom werden im laufenden Jahr fünf Millionen Notebooks abgesetzt, was einem Zuwachs von 14 Prozent entspräche. Dem gegenüber bliebe die Zahl der verkauften Desktop-PCs mit rund 4,9 Millionen Stück auf dem Niveau des Vorjahres. „Notebooks bringen heute die gleiche Leistung wie stationäre PCs“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Die tragbaren Geräte punkten bei den Kunden mit Multifunktionalität und schickem Design.“

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...