Bildung auf neuen Wegen: Serious Games Conference 2011 zeigt aktuelle Trends und künftige Einsatzmöglichkeiten von Serious Games

Dienstag, 1. Februar 2011 14:52

Hannover/Berlin, 1.02.2011. Serious Games für das Handy, Internet-Rollenspiele mit Lerneffekt und maßgeschneiderte Games-Anwendungen für Unternehmen zählen zu den Trendthemen der diesjährigen Serious Games Conference, die am 4. März 2011 zum fünften Mal in Hannover auf der CeBIT stattfindet. Veranstalter sind nordmedia, die Mediengesellschaft der Länder Niedersachsen und Bremen sowie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU). Die internationale Fachkonferenz gilt als ein Wegbereiter von Serious Games in Deutschland. Vor allem im Bildungssektor ist der Funke bereits übergesprungen. So startet die Karlsruher Bildungsmesse LEARNTEC heute mit einem Themenschwerpunkt zu Serious Games, drei Wochen später setzt auch die didacta in Stuttgart die Themen E-Learning und Serious Games auf die Agenda.

Als Serious Games werden Computer- und Videospiele bezeichnet, die sich die Technologien der Unterhaltungssoftwareindustrie nutzbar machen, aber als Anwendungen nicht vorrangig der Unterhaltung dienen. Vor allem in den Bereichen Bildung und Weiterbildung, dem Gesundheitssektor aber auch in Unternehmen oder Institutionen finden Serious Games heute zunehmenden Einsatz.

Bildung to go: Serious Games für das Handy

Im Unterricht unerwünscht, können Mobiltelefone unterwegs oder in Regionen mit schwacher Schulinfrastruktur zu spannenden Vehikeln der Wissens- und Kompetenzvermittlung werden. In seiner Key Note zeigt Tim Luft, Gründer und Betriebsleiter des Serious Games Institute in Coventry (Großbritannien) die Einsatzmöglichkeiten von Serious Games für das Handy auf und stellt dar, wie sich damit neue Bildungszielgruppen erschließen lassen. Mathe-Nachhilfe oder neue Fremdsprache: Zunehmend werden Serious Games mobil und das mobile Lernen zu einem neuen Trend der schulischen und außerschulischen Bildung.

Browserbasierte Serious Games mit Rollenspielanteilen markieren ebenfalls einen neuen Trend, der im Rahmen der Konferenz vorgestellt wird. Der Reiz liegt hierbei vor allem in der Kombination von Einzel- und Mehrspielermodi. Die Serious Games Conference wird auch hierzu Best Practice Beispiele aus dem In- und Ausland präsentieren. Aber nicht nur im Bildungssektor, auch in Unternehmen nimmt der Einsatz von Serious Games Fahrt auf. Dabei tritt vor allem Deutschland positiv in Erscheinung. So wird unter anderem Volkswagen ein Pilotprojekt vorstellen, das Serious Games bei der Mitarbeiterschulung zum Einsatz bringt.

Die Serious Games Conference findet am 4. März 2010 auf der CeBIT, ab 9:30 Uhr im NORD/LB forum (neben Halle 17) statt. Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet eine CeBIT-Eintrittskarte. Das vollständige Programm der Konferenz teilen wir in Kürze mit. Nähere Informationen sowie Anmeldung unter www.seriousgamesconference.de.

Im Anschluss an die Konferenz wird der Serious Games Award 2011 in einer feierlichen Zeremonie verliehen. Der Award wird in den Kategorien Gold, Silber und Bronze vergeben und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 22.500 Euro dotiert. Deadline für Spieleeinreichungen ist der 10. Februar 2011.

Nach der Preisverleihung findet ein Get-Together im Foyer statt. Zudem können ausgewählte Serious Games vor Ort ausprobiert werden.

Informationen zur nordmedia:
nordmedia ist die gemeinsame Mediengesellschaft der Bundesländer Niedersachsen und Bremen. Ziel dieses Verbundes ist die Stärkung der Medienstandorte Niedersachsen und Bremen durch Förderung und Entwicklung der Medienwirtschaft. Gemeinsam mit den weiteren Gesellschaftern NDR und Radio Bremen sowie dem ZDF als weiteren Partner gestaltet nordmedia in der Fonds GmbH die zentrale Aufgabe der kulturwirtschaftlichen Medienförderung für Niedersachsen und Bremen. Im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurde 2007 die Geschäftsstelle „Digital Cluster Management“ bei nordmedia eingerichtet, welche die Vorbereitung, den Aufbau und das Management von Netzwerken in neuen Entwicklungsfeldern der IT- und Medienwirtschaft zum Ziel hat. Im Einzelnen werden dabei die Bereiche Digitale Produktion und Distribution, Unterhaltungssoftware und Serious Games, Animation und Mobile Inhalte bedient.

nordmedia - Die Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH
Konstantin Bruchmüller
Expo Plaza 1
30539 Hannover
Tel.: 0511/123456-72
Fax: +49 (0)511/123456-29
http://www.nordmedia.de
Email: k.bruchmueller@nordmedia.de

Informationen zum BIU e.V.:
Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) ist der Interessenverband der Anbieter und Produzenten von Unterhaltungssoftware in Deutschland. Er organisiert die Interessen der maßgeblichen Unternehmen im Bereich der interaktiven Unterhaltung. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele.

Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.
Rungestraße 18
D-10179 Berlin
Tel.: ++49-30-2408779-0
Fax.: ++49-30-2408779-11
http://www.biu-online.de
Email: presse@biu-online.de

Meldung gespeichert unter: BIU

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...