Bilanzbetrug: Dell zahlt 100 Mio. Dollar

Freitag, 23. Juli 2010 10:13
Dell

ROUND ROCK (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Dell hat sich mit der Wertpapieraufsichtsbehörde SEC auf die Zahlung von mehr als 100 Mio. US-Dollar geeinigt, um die Streitigkeiten im Bezug auf frisierte Bilanzen beizulegen.

Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) warf Dell vor, die von Intel erhaltenen Zahlungen dazu verwendet zu haben, um seine Gewinne künstlich zu erhöhen, um die Markterwartungen der Wall Street zu erfüllen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...