Big Blue schlägt Ergebniserwartungen.

Donnerstag, 18. Januar 2001 09:46

IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) meldete nachbörslich seine Quartalszahlen. Das Unternehmen schlug damit die Prognosen der Wall-Street . Der Gewinn stieg 28%, der Umsatz 6%. Der Gewinn stieg auf 1,48 USD pro Aktie.

Die Wall Street Prognosen hatten durchschnittlich 2 Cent darunter gelegen. Der Umsatz stieg um 6% auf 25,6 Mrd. USD. Einige Analysten hatten nur Umsatzsteigerungen um 3% erwartet, da IBM im einigen Bereichen Absatzschwierigkeiten hatte. Besonders im PC-Bereich, wo die meisten anderen Hersteller Umsatzeinbrüche verzeichneten, konnte IBM sein Umsatzwachstum um 15% steigern. Der Absatz von Unix Servern lief ebenfalls besser als erwartet. Besonders in Asien konnte das Unternehmen Umsatzsteigerungen von 13% verbuchen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...