BfG Bank: ricardo.de "Halten"

Donnerstag, 21. September 2000 14:40

ricardo.de AG (NM, WKN: 702070): Die Aktien von Deutschlands grösstem Online-Auktionshaus ricardo.de werden von den Analysten der BfG Bank auf "Halten" eingestuft. Die Experten begründen diese Einstufung mit der noch bestehenden Unsicherheit bezüglich des anvisierten Zusammenschlusses mit dem Unternehmen QXL aus Gross Britannien.

ricardo.de hat, wie heute bekannt wurde, den Umsatz um 548% auf DM 40,8 Mio. steigern sowie seine Marktposition weiter ausbauen können. Wie das Unternehmen weiterhin mitteilte, belief sich der Verlust für das abgelaufene Geschäftsjahr 1999/2000 auf DM 36,7 Mio., nach einem Verlust in Höhe von DM 2,7 Mio. im Vorjahr. Die Ausweitung des Verlustes sei eine Folge hoher Entwicklungs- und Marketingausgaben, so das Unternehmen weiter.

Aktuell zählt der Online-Auktionator 819.000 registrierte Kunden. Im Jahr zuvor waren es 96.000. Das Handelsvolumen je Nutzer wuchs um DM 64.- auf DM 384.-.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...