Best Buy weitet Vertriebsabkommen mit Apple aus

Donnerstag, 22. Juni 2006 00:00
Apple

MINNEAPOLIS - Amerikas größter Unterhaltungselektronikhändler Best Buy baut sein Vertriebsabkommen mit dem iPod- und PC-Hersteller Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) aus und will künftig das gesamte Apple-Produktprogramm in seinen Niederlassungen verkaufen. Derzeit verkauft Best Buy lediglich Apples Musik-Player iPod sowie zugehörige Accessoires.

Das Vorhaben befindet sich derzeit noch in einer Testphase. So bietet Best Buy derzeit versuchsweise in sieben seiner Niederlassungen Apple-Computer an, wobei der Einzelhändler derzeit erwägt, das Projekt auch auf andere Niederlassungen auszudehnen, so Best Buy Manager David Morrish. Der Test mit Mac-Computern habe bereits vor vier Wochen begonnen, so Morrish weiter.

Meldung gespeichert unter: Best Buy Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...