Bertelsmann-Gründer Reinhard Mohn gestorben

Montag, 5. Oktober 2009 10:01
Bertelsmann

GÜTERSLOH - Reinhard Mohn, der Gründer des deutschen Medienhauses Bertelsmann, verstarb am Samstag letzter Woche im Alter von 88 Jahren. Mohn führte Bertelsmann seit dem Jahr 1947 und übernahm das damalige kleine Familienunternehmen von seinem Vater.

Bertelsmann wurde in den 1950er Jahren durch die Idee der „Buchclubs“ bekannt, ab 1960er Jahren erfolgte dann auch die Gründung einer Musiksparte. Bertelsmann avancierte in den Jahren zu einem international operierenden Medienkonzern, zu dem aktuell unter anderem die RTL Group (inkl. der Nachrichtensender n-tv) und der Verlag Gruner und Jahr zählen. Mohn begann ab dem Jahr 1981 mit einem langsamen Rückzug aus der Leitung des Unternehmens Bertelsmann. Ab dem Jahr 1999 wurden zahlreiche Aufgaben an seine zweite Frau Liz Mohn übergeben, zudem übertrug Mohn 1993 einen Großteil der Aktien von Bertelsmann an die Bertelsmann Stiftung. Diese hält derzeit rund 76,9 Prozent des Aktienkapitals des Unternehmens. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Bertelsmann via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Bertelsmann

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...