BenQ mit neuen Aufträgen?

Mittwoch, 15. Februar 2006 18:19

BARCELONA - Nach Angaben der chinesischen Zeitung Economic Daily News konnte sich der taiwanesische Mobilfunkgerätehersteller BenQ Mobile (WKN: 578008<QU2.FSE>) Aufträge von T-Mobile und Vodafone für das neue Gerätemodell EF91 sichern.

Wenn man dem aktuellen Bericht glauben darf, dürften die neuen Mobilfunkgeräte in Europa noch diesen Sommer auf den Markt kommen. BenQ Mobile behielt sich bislang eine Stellungnahme bezüglich der vermuteten Zusammenarbeit vor. Das BenQ-Siemens EF91 soll nach eigenen Aussagen das weltweit erste Gerät mit HSDPA-Technik sein. Theoretisch ließe sich mit der neuen Technologie eine Bandbreite von 1,8 Megabit pro Sekunde erreichen. Neben einer eingebauten 3,2-Megapixel Kamera besitzt das EF91 ein 2-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixel. Zusätzlich kann auf einen Speicherplatz von rund 32 MB zurückgegriffen werden. Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen eingebauten MP3-Musikspieler, Bluetooth und USB-Schnittstelle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...