BenQ mit großen Plänen

Dienstag, 13. September 2005 17:45

TAIPEH - Erwartungen zufolge wird BenQ Corp. (WKN: 578008<QU2.FSE>) die Kooperation mit dem US-amerikanischen Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) verstärken, um den Absatz von Joybook Notebook im vierten Quartal 2005 sowie in der Zukunft anzukurbeln. AMD liefert Systemchips an BenQ.

Ziel des taiwanesischen Elektronikkonzerns BenQ, der im vergangenen Jahr rund 100.000 Joybooks absetzen konnte, sei es, den Absatz in diesem Jahr auf 220.000 bis 240.000 Einheiten zu steigern. Im Jahr 2006 strebt das Unternehmen eine Verkaufsmenge von 500.000 Einheiten an und will diese im darauffolgenden Jahr auf rund eine Million Einheiten verdoppeln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...