BellSouth - Unwetter drücken Gewinn

Mittwoch, 25. Januar 2006 17:23

ATLANTA - Der US-amerikanische Telekommunikationskonzern BellSouth (NYSE: BLS<BLS.NYS>, WKN: 868403<BLS.FSE>) gab gestern nach Börsenschluss in den USA die Ergebnisse für das vierte Quartal des vergangenen Geschäftsjahres bekannt.

Demnach erwirtschaftete das Unternehmen im entsprechenden Berichtszeitraum einen Nettogewinn von 618 Mio. US-Dollar bzw. 34 Cents je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte BellSouth noch einen Gewinn von 1,36 Mrd. Dollar bzw. 74 Cents je Aktie generieren. Den deutlichen Rückgang schreibt das Unternehmen allerdings den durch Hurrikans verursachten Kostenaufwendungen zu. Abzüglich aller Sonderposten habe man im Berichtszeitraum 965 Mio. US-Dollar bzw. 53 Cents je Aktie, nach 720 Mio. Dollar bzw. 39 Cents je Aktie im Vorjahr, verdient.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...