BellSouth plant weitere Entlassungen

Montag, 17. Dezember 2001 10:18

BellSouth Corp. (NYSE: BLS<BLS.NYS>; WKN: 868403<BLS.BER>): Der US-amerikanische Telefonserviceanbieter BellSouth plant für den Beginn des nächsten Jahres einen weiteren Abbau von 1.200 Stellen. Grund der Entlassungen, die sich somit seit Oktober diesen Jahres auf 4.200 addieren und 4,1 Prozent des gesamten Belegschaften betreffen, ist die schwache Nachfrage.

Das Unternehmen ist nicht das einzige, das aufgrund schwacher Nachfrage zu solchen Mitteln greift. WorldCom, SBC Communications und Verizon Communications kürzten in diesem Jahr bereits Tausende von Stellen. Erst am Donnerstag gab Qwest Communications bekannt, dass man 7.000 Mitarbeiter - 11 Prozent der Belegschaft - entlassen wird.

Die BellSouth Aktien konnten am Freitag 0,36 Prozent auf 38,74 Dollar zulegen. (sge/ako)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...