Bell Micro gibt sich optimistisch

Freitag, 10. Oktober 2003 08:57

Der im kalifornischen San Jose ansässige Hersteller und Entwickler von Halbleitern und Computerplattformen Bell Microproducts (Nasdaq: BELM<BELM.NAS>, WKN: 893253<BL2.FSE>) sieht seine Geschäftszahlen für das vergangene Septemberquartal über den eigenen Erwartungen. Hintergrund dieser Entwicklung sei eine starke Nachfrage nach Bell-Produkten in Europa und ein starkes Geschäft im Monat September, heißt es.

So rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem Umsatzplus von zehn Prozent auf 555 Mio. US-Dollar und mit einem Nettogewinn von zwei US-Cent je Aktie. Zuvor prognostizierte der Chip-Spezialist Einnahmen von 517 bis 527 Mio. Dollar, wobei sich das operative Ergebnis zwischen einem Minus von drei US-Cent je Aktie und einem Plus von vier US-Cent je Anteil bewegen sollte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...