Bekommt France Télécom Finanzspritze vom Staat?

Mittwoch, 27. November 2002 11:57
Orange

Wie die französische Zeitung "Le Figaro" heute berichtet, wäre es durchaus möglich, dass der französische Staat dem Telekomkonzern France Télécom (Paris: 013330, WKN: 906849) eine Finanzspritze in einer Größenordnung von bis zu neun Mrd. Euro zukommen lässt. Durch diese Zuwendung wäre es dem Telefonunternehmen möglich, eine schon lang erwartete Kapitalerhöhung bis ins Frühjahr 2003 zu verschieben. Eine Quelle wollte "Le Figaro" nicht nennen.

Zunächst einmal bleibt abzuwarten, wie der Sanierungsplan aussieht, den France Télécom-Chef Thierry Breton am 4. Dezember vorstellen wird. Wie die Zeitung allerdings weiter berichtet, wolle Breton massive Rückstellungen vornehmen, die dafür sorgen würden, dass der Konzern im laufenden Quartal recht schlechte Ergebnisse präsentieren wird.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...