Bei Infineon herrscht Optimismus

Automotive-Chips

Montag, 23. Februar 2015 13:17
Infineon Technologies

MÜNSTER (IT-Times) - Die Prognose wurde angehoben, die Dividende ebenso. Der deutsche Halbleiter-Hersteller Infineon konnte zuletzt gute Nachrichten verbreiten. Das lässt sich auf die soliden Marktentwicklungen im Bereich Mobile Chips und Automotive Chips zurück führen. Außerdem profitiert das Chip-Unternehmen derzeit vom relativ schwachen Euro.

Prognose und Dividende gehen nach oben

Vor diesem Hintergrund hat die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) jüngst die Prognose nach oben korrigiert: Für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres rechnet man nun mit einem Umsatzwachstum in Höhe von zwölf Prozent. Bislang hatte man lediglich mit acht Prozent kalkuliert. Auf Grundlage dieser Aussichten wurde auch die Dividende nach oben angepasst: Die Hauptversammlung beschloss eine Dividende in Höhe von 0,18 Euro. Im Vorjahr waren 0,12 Euro je Aktie ausgeschüttet worden; insgesamt beteiligt Infineon die Aktionäre mit rund 200 Mio. Euro am Erfolg des Unternehmens.

Zukunftsmarkt vernetzte Fahrzeuge

Und auch für 2015 gibt es Anlass zum Optimismus: Im Geschäft mit Automotive-Chips ist noch lange nicht ausgereizt; vor allem das Geschäft mit vernetzten Fahrzeugen gilt als Zukunftsmarkt. Die Zahl der vernetzten Fahrzeuge soll in den kommenden Jahren rapide ansteigen und Infineon könnte hiervon profitieren, unter anderen durch eine steigende Nachfrage nach Sicherheitscontrollern aus der eigenen Pipeline zum Schutz der Privatsphäre und Netzwerkintegrität bei vernetzten Fahrzeugen.

Zudem wurde jüngst eine Kooperation mit dem Automobilzulieferer Hella gestartet. Gemeinsam will man Hochfrequenz-Komponenten für einen Radarsensor entwickeln, welcher den toten Winkel im Heckbereich von Autos überwacht.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...