BCG: E-Commerce als neuer Wachstumsmarkt in China?

Dienstag, 15. Juli 2008 17:56
Amazon

PEKING - Die Internetdurchdringung im Reich der Mitte schreitet bereits seit Jahren voran. Entsprechend sind auch verschiedene Onlinedienste, darunter beispielweise E-Commerce, auf dem Vormarsch. 

Laut einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group (BCG) sind Internetnutzer in China insgesamt rund 570 Millionen Stunden am Tag online. Neben Blogs, Online-Games, Community-Seiten und E-Mails steigt dabei auch die Bedeutung von E-Commerce immer weiter an. Gleichzeitig böten sich, so die Studie weiter, auch Wachstumspotenziale für nationale aber auch internationale Anbieter wie Amazon.com Inc. (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866). 

Die Studie von BCG basiert dabei auf der Annahme, dass im Jahr 2007 rund 210 Millionen Nutzer insgesamt rund 2,7 Stunden am Tag online waren. Besonders bei jungen Leuten sind Internetdienste dabei beliebt. Insgesamt verwenden allerdings rund 47 Prozent der Bevölkerung digitale Anwendungen, was rund 615 Millionen Nutzern entspricht. Diese umfassen sowohl den Internetzugang per Computer als auch Mobilfunkangebote. 

Meldung gespeichert unter: Amazon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...