Ballmer: Nokia-Deal eröffnet neue Möglichkeiten im Tablet-Markt

Mega-Deal in der Mobilfunkbranche

Dienstag, 3. September 2013 15:14
Microsoft_white.gif

NEW YORK (IT-Times) - Noch ist der Nokia-Deal noch gar nicht richtig unter Dach und Fach, schon spricht Microsoft CEO Steve Ballmer über die neuen Möglichkeiten, die der Zukauf bietet.

Die Übernahme der Nokia-Mobilfunksparte eröffne neue Möglichkeiten im Tablet- und im PC-Markt, so der Microsoft-Chef im Interview mit dem US-Sender CNBC. Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) steigt mit der Übernahme noch stärker in das Hardware-Geschäft ein und kann damit zugleich auch sein eigenes Mobile-Betriebssystem Windows Phone stützen.

Zudem soll die Übernahme auch interessante Möglichkeiten für andere Windows-Hersteller ermöglichen, so Ballmer weiter. Laut Ballmer reagierten OEM-Partner von Microsoft enthusiastisch auf die Übernahme-Ankündigung. Derzeit zeichnet Nokia noch für 81,6 Prozent aller Windows Phone Smartphones verantwortlich, die im Umlauf sind.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...