Balda verabschiedet sich scheibchenweise vom Ex-Hoffungsträger

Dienstag, 17. November 2009 11:02
Balda

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Die Balda AG (WKN: 521510) verringert den Anteil an TPK. Das Unternehmen meldete nun den Verkauf von weiteren Anteilen an dem Touchscreen-Hersteller.

Balda will sich von bis zu 18,75 Prozent der eigenen Anteile an TPK trennen. Als Käufer treten dabei asiatische institutionelle Anleger auf. TPK fertigt Touchscreen-Systeme und unterhält dazu Produktionsniederlassungen in China. Als Grund für den Verkauf der Anteile nannte Balda die eigene Restrukturierung. Das Unternehmen führe in diesem Zusammenhang die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten komplett zurück.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...