Balda rutscht tief in die roten Zahlen

Mittwoch, 6. August 2008 10:13
Balda

BAD OEYNHAUSEN - Die Balda AG (WKN: 521510) legte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2008 vor. Demnach rutschte der angeschlagene Mobilfunkzulieferer tief in die roten Zahlen.

Obwohl Balda den Umsatz in den fortgeführten Geschäftsbereichen im ersten Halbjahr 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 86,5 Mio. Euro auf 103,1 Mio. Euro steigern konnte, ging das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im gleichen Zeitraum von 11,3 Mio. Euro auf sieben Mio. Euro zurück. Das operative Konzernergebnis (EBIT) der Balda AG fiel auf Grund gestiegener Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände von plus 5,4 Mio. Euro auf minus 4,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) sackte von minus 0,3 Mio. Euro auf minus 10,6 Mio. Euro, das Halbjahresergebnis der fortgeführten Geschäftsbereiche sogar von plus vier Mio. Euro auf minus 11,2 Mio. Euro. Das Halbjahresergebnis einschließlich aufgegebener Geschäftsbereiche gab von minus 5,4 Mio. Euro auf minus 16,8 Mio. Euro nach, woraus sich ein Ergebnis je Aktie von minus 0,31 Euro ergibt (Vorjahr minus 0,115 Euro).

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...