Balda kappt Prognose – Abschreibungen belasten

Donnerstag, 7. November 2013 14:11
Balda

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Nachdem die Balda AG zuletzt vor allem mit Machtgerangel der Anteilseigner und allerlei personellen Volten Schlagzeilen gemacht hatte, musste das Unternehmen heute auch noch außerplanmäßige Abschreibungen auf Tochtergesellschaften und eine Senkung der Jahresprognose melden.

So geht die Balda AG (WKN: 521510) nach revidierter Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2013/2014 nun von Umsatzerlösen in Höhe von 70 Mio. bis 80 Mio. Euro aus. Bislang hatte das Unternehmen Erlöse in einer Spanne von 85 Mio. bis 90 Mio. Euro in Aussicht gestellt.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...