Balda AG: Zuliefervertrag für Apples iPhone

Mittwoch, 10. Januar 2007 00:00
Balda

BAD OEYNHAUSEN - Die Balda AG (WKN: 521510) profitiert von Apples neuem Mobiltelefon „iPhone“. Der Mobiltelefonzulieferer werde die Touchscreens für das Mobilfunkgerät liefern, vermeldete das Handelsblatt am heutigen Mittwoch.

Ein Großteil des Umsatzes von Balda im laufenden Geschäftsjahr werde dabei der Vertrag mit Apple ausmachen, so verkündete ein Firmensprecher am heutigen Mittwoch. Balda ist bereits seit letztem Jahr in diesem Geschäftsbereich tätig. Das Unternehmen prognostizierte zuvor Erlöse zwischen 300 und 350 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Touchscreen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...