Balda AG baut Verschuldung ab

Dienstag, 26. Mai 2009 17:16
Balda

BAD OEYENHAUSEN (IT-Times) - Die arg gebeutelte Balda AG (WKN: 521510) arbeitet an der Stabilisierung der eigenen Finanzverfassung und gab heute die Tilgung kurzfristiger Verbindlichkeiten bekannt.

Im Mai 2009 hat Balda Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 6,5 Mio. Euro zurückgeführt. 2,5 Mio. Euro davon gingen an einen Anleihegläubiger außerhalb des Kreises der Konsortialbanken, wie es hieß. Die Gesellschaft war verpflichtet gewesen, 5,0 Mio. Euro an einen Gläubiger außerhalb des Bankenkreises zurückzuführen. Aus Gründen der Gleichbehandlung war allerdings die Zustimmung der Konsortialbanken nötig gewesen. Mit ihnen einigte sich die Balda AG auf die nun bekannt gegebenen Auszahlungsmodalitäten, wonach die Banken vier Mio. Euro der Gesamtsumme erhielten.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...