Baidu.com: Chinesische Regierung verschärft Zensur

Montag, 5. Januar 2009 16:08
Baidu Unternehmenslogo

PEKING - Offiziell, so hieß es, diene die verschärfte Überwachung dem Schutz von Kindern vor Internet-Pornografie. Tatsächlich aber könnte die neue Kampagne der chinesischen Regierung schon bald kritische Stimmen im Internet verstummen lassen.

Wie chinesische Onlinemedien berichteten, habe Chinas Regierung insgesamt 19 Internetanbieter genauer unter die Lupe genommen und auf pornografische und andere „unmoralische“ Inhalte untersucht. Den Aufforderungen, die Inhalte zu entfernen, seien die Anbieter nicht schnell genug nachgekommen. Darauf hin habe man eine landesweite Kampagne ausgerufen, die eine strengere Überwachung und Zensur im Internet zum Ziel habe.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...