Baidu will nicht ins Online-Spielegeschäft einsteigen

Dienstag, 28. Juli 2009 14:37
Baidu Unternehmenslogo

(IT-Times) - Der chinesische Online-Spielespezialist Baidu.com hegt derzeit keine Pläne bezüglich eines Einstiegs in den chinesischen Online-Spielemarkt. Entsprechend äußerte sich Baidu-Manager Haoyu Shen im Rahmen der Quartalspressekonferenz auf eine Analystenfrage.

Baidu.com bietet bislang eine spezielle Suchmaschine an, die es Internet-Nutzern ermöglicht, speziell im Spielebereich nach News und populären neuen Games zu suchen.

Neben dem Internet-Portal Netease.com, war zuletzt auch der Internet-Spezialist Tencent erfolgreich ins Online-Spielegeschäft eingestiegen und hat den etablieren Anbietern Marktanteile abnehmen können.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...