Baidu setzt auf süd-ost-asiatische Sprachen

Freitag, 9. März 2012 10:59
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Der Suchmaschinenbetreiber Baidu hat eine Kooperation mit einem Technologie-Forschungslabor bekannt gegeben. Die Chinesen wollen vor allem Technologie für die Verarbeitung von südost-asiatischen Sprachen entwickeln.

Das neue Baidu-I2R Research Centre, das in Zusammenarbeit mit dem Institute for Infocomm Research der Agency for Science, Technology and Research in Singapur entsteht, soll sich mit den verschiedenen Sprachen der südost-asiatischen Gebiete beschäftigen und Technologien entwickeln, die den Informationsabruf und die Verarbeitung von Sprache und Multimedia Angeboten ermöglichen. Der Fokus soll dabei vor allem auf Vietnamesisch und Thai liegen, so berichtet der Branchendienst ChinaTechNews.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...