Baidu schickt 30 Mitarbeiter nach Japan

Donnerstag, 24. Januar 2008 15:09
Baidu Unternehmenslogo

Pünktlich zum offiziellen Start seiner japanischen Suchmaschine (Baidu.jp) hat Chinas Suchmaschinenmarktführer Baidu.com 30 Mitarbeiter nach Japan geschickt. Zudem äußerte sich Baidu-Chef Robin Li gegenüber der Beijing Times, dass man weitere Mitarbeiter in China als auch in Japan einstellen wolle.

Daneben distanzierte sich der Baidu-Manager von seinem Ziel, in Japan einen Marktanteil von zehn Prozent erreichen zu wollen. Wie darüber hinaus bekannt wurde, stellte Baidu am Vortag mit „Fa Lv Xue Tang“ eine neue Gesetzesseite ins Netz. Baidu.com will zwischen dem 23. Januar und dem 4. Februar Preise an Internet-Nutzer verteilen, die ihr juristisches Wissen auf der neuen Seite kundtun.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...