Baidu entwickelt eigenen Web-Browser - erste Tests angelaufen

Montag, 28. März 2011 10:35
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Chinas führende Suchmaschine Baidu will es nunmehr offenbar mit Microsoft, Mozilla (Firefox) und Google (Chrome) im Browser-Markt aufnehmen. Wie die China Economic Review berichtet, hat Baidu bereits einen eigenen Web-Browser entwickelt.

Baidu-Sprecher Kaiser Kuo hat den Bericht bestätigt, wonach Baidu (Nasdaq: BIDU, WKN: A0F5DE) den Browser bereits internen Tests unterzogen hat. Der Browser „Dovetails“ sei vor allem für den Einsatz auf Desktop-PCs konzipiert und komme mit der Baidu-Technik „Box-Computing“ daher. Das Konzept sieht vor, dass Anwender nicht nur Suchanfragen, sondern auch Anwendungen innerhalb des Browsers starten können. Zudem sollen Online-Services direkt über den Browser zugänglich sein.

Auch soll der neue Baidu-Browser mit einer Sicherheitsfunktion ausgestattet sein und damit den PC vor infizierten Webseiten schützen. Der Browser werde zunächst in chinesischer Sprache zur Verfügung stehen.

Meldung gespeichert unter: Baidu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...