Axel Springer: Veräußerungserlöse stützen Konzernergebnis

Donnerstag, 14. Mai 2009 17:50
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Der Konzernüberschuss der Axel Springer AG (WKN: 550135) profitierte im ersten Quartal 2009 zum wiederholten Male von Erlösen aus Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen. Dies teilte das Medienunternehmen im heute veröffentlichten Zwischenbericht für die ersten drei Monate 2009 mit.

Die Axel Springer AG erwirtschaftete im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2009 einen Konzernumsatz von 620 Mio. Euro nach 641,7 Mio. Euro im Vergleichsquartal des Vorjahres. Hauptumsatzträger blieb mit 292,4 Mio. Euro das nationalen Zeitungsgeschäft (Vorjahr 296,7 Mio. Euro). Deutlicher Einbußen verzeichnete hingegen das ausländische Zeitungsgeschäft, das um 10,1 Prozent von 141,1 Mio. Euro auf 126,9 Mio. Euro zurückging. Um 26 Prozent fielen die Umsätze im Bereich „Print International“, die sich von 97,9 Mio. Euro auf 72,4 Mio. Euro reduzierten. Lichtblick unter den Geschäftsbereichen war das Segment „Digitale Medien“, dessen Umsatz um 28,5 Prozent von 81,5 Mio. Euro auf 104,7 Mio. Euro zulegte.

Der Medienkonzern Axel Springer steigerte im ersten Quartal 2008 das operative Ergebnis (EBITDA) um 2,1 Prozent von 78,7 Mio. Euro auf 80,3 Mio. Euro. Die EBITDA-Rendite legte damit von 12,3 Prozent auf 13 Prozent zu. Im Konzernüberschuss von 213 Mio. Euro schlugen sich Erlöse aus dem Verkauf von Minderheitsbeteiligungen an Regionalzeitungen in Höhe von 201,9 Mio. Euro nieder. Der Gewinn von 449,9 Mio. Euro im Vorjahresquartal enthielt Veräußerungserlöse aus dem ProSiebenSat.1 Media-Verkauf in Höhe von 438,3 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie belief sich im ersten Quartal 2009 auf 7,09 Euro nach 14,55 Euro im Vorjahresquartal. Bereinigt um wesentliche nicht-operative Positionen legte der Konzernüberschuss im ersten Quartal 2009 von 31,8 Mio. Euro auf 34,9 Mio. Euro zu. Das bereinigte Ergebnis je Aktie verbesserte sich um 9,7 Prozent auf 1,18 Euro.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...