Axel Springer verabschiedet sich von ProSiebenSat1

Dienstag, 11. Dezember 2007 10:02
Axel Springer

BERLIN - Wenn schon nicht ganz: dann gar nicht. Fast trotzig mutet die heute veröffentlichte Mitteilung der Axel Springer Aktiengesellschaft (WKN: 550135) bezüglich ihrer Beteiligung am Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media AG an. Axel Springer steigt aus.

Erst im Januar hatte die deutsche Medienaufsicht Kek (Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich) die geplante Übernahme des Medienunternehmens durch die Axel Springer AG untersagt. Das Geschäft würde eine vorherrschende Meinungsmacht des neuen Unternehmens bedeuten, so die Medienaufsicht damals. Heute, knapp ein Jahr später, braucht sich die Kommission darum keine Sorgen mehr zu machen.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...