Axel Springer sichert sich Bundesligarechte für Video on Demand

Bundesligarechte

Dienstag, 17. April 2012 17:15
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Auch der Springer-Verlag war bei der Fußball-Bundeligarechteverteilung nicht untätig: Über die Bild hat sich das Unternehmen die audiovisuellen Medienrechte für die Berichterstattung aus der Bundesliga gesichert.

Heute sind die Ergebnisse des Bieterverfahrens der Deutschen Fußball Liga bekannt geworden. Wie nun veröffentlicht wurde, ist auch die Axel Springer AG nicht untätig geblieben. Die Bild wird so nach Angaben des Unternehmens durch den Kauf der Pakete für das stationäre und mobile Internet die Zusammenfassung aller Begegnungen aus der ersten und zweiten Bundesliga anbieten. Für den Nutzer heißt dies, dass das kostenpflichtige Angebot eine Stunde nach Spielschluss per Video on Demand erhältlich sein wird. Verfügbar wird dieses Angebot ab der Saison 2013/2014 bis 2016/2017. Einen Kaufpreis gab Axel Springer zumindest in seiner Pressemitteilung nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...