Axel Springer setzt auf die digitale Welt

Mittwoch, 30. Mai 2012 10:57
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Zeitungen waren gestern. Der Medienkonzern Axel Springer erweitert seinen Fokus auf die digitalen Angebote. Nun werden die Regionalmarken digital ausdifferenziert.

So sind die „Berliner Morgenpost“ und das „Hamburger Abendblatt“, beides Springer-Medien, ab sofort auch in einer digitalen Version fürs Kindle von Amazon erhältlich. Ab 4 Uhr morgens ist es möglich, die neue Ausgabe der eigenen Zeitung virtuell zu lesen. Momentan ist es auch möglich, die Angebote in einer Testversion auszuprobieren.

Bisher hat sich die digitale Ausrichtung der Axel Springer AG (WKN: 550135) bewährt. Für das erste Quartal konnte der Konzern wachsende Umsatz- und Ergebniszahlen verbuchen. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Axel Springer und/oder Medien via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...