Axel Springer plant die Hälfte des Umsatzes im Internet in 2018

Donnerstag, 14. April 2011 17:21
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN (IT-Times) - Axel Springer zieht es in die weite Welt des Internets. Unternehmenschef Mathias Döpfner hat angekündigt, zukünftig solle jeder zweite Euro digital verdient werden.

Mit Hilfe von Seloger und weiterer Zukäufe in mittlerer Größenordnung will Springer mehreren Medienberichten zufolge in spätestens sieben Jahren jeden zweiten Euro im digitalen Geschäft verdienen. Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, sagte dazu: „Mit SeLoger.com stärken wir nachhaltig unsere Aktivitäten im Bereich der Online-Rubrikenmärkte, einer der drei strategischen Kernsäulen unserer Digitalisierungsstrategie.“ Außerdem fokussiert sich das Verlagshaus auf die Entwicklung der Online-Angebote in Osteuropa, wo man seit 2010 zusammen mit dem Schweizer Verlag Ringier präsent ist.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...