Axel Springer AG: Aktionäre halten Springer für unterbewertet

Mittwoch, 23. Juli 2008 11:04
Axel Springer Unternehmenslogo

BERLIN - Die Axel Springer AG (WKN: 550135) konnte im ersten Halbjahr 2008 den Umsatz nach vorläufigen Angaben um elf Prozent steigern. Wie das Medienhaus gestern weiter mitteilte, haben die Hauptanteilseigner das Aktienrückkaufprogramm abgelehnt.

So hätten das Management und die Hauptgesellschafter der Axel Springer AG angekündigt, dass sie das aktuelle Angebot der Axel Springer AG zum Rückkauf von Aktien nicht annehmen würden. Alle Hauptgesellschafter seien der Auffassung, dass das Angebot trotz des Aufschlags zum aktuellen Börsenkurs nicht dem tatsächlichen Wertpotenzial des Unternehmens entspräche.

Der Springer Konzern hatte Anfang Juni 2008 ein Angebot an die Anteilseigner zum Rückkauf von bis zu 918.000 Aktien gegen Zahlung von 80 Euro je Stückaktie vorgelegt. Hintergrund des Angebotes ist die sehr geringe Verschuldung und der derzeitig günstige Aktienkurs des Unternehmens. Spekulationen, dass Springer sich komplett von den europäischen Börsen zurückziehen könnte, wurden damals jedoch zurückgewiesen. Zu den Hauptgesellschaftern des Springer-Konzerns gehören die Axel Springer Gesellschaft für Publizistik GmbH & Co, die Investmentgesellschaften H&F Rose Partners L.P. und H&F International Rose Partners L.P., die Good Media Investment Holdings S.ár.l. und TriAlpha Oceana Concentrated Opportunities Fund Ltd. sowie Friede Springer.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...