Avid warnt vor schwachen Umsätzen und Gewinnen

Freitag, 15. Juli 2005 08:44

NEW YORK - Der führende Videotechnikspezialist Avid Technologies (Nasdaq: AVID<AVID.NAS>, WKN: 886052<AVD.FSE>) warnt vor schwachen Umsätzen und Gewinnen im vergangenen zweiten Quartal 2005.

Aufgrund schwacher Erlöse im Broadcast- und im Videogeschäft sieht Avid nunmehr einen Umsatz von 160 Mio. Dollar im zweiten Quartal, was einem Rückgang von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch der vergleichsweise schwache US-Dollar habe die Ergebnisse belastet, wie es heißt.

Den Nettogewinn sieht der Videospezialist zwischen 14,5 und 15,5 Mio. Dollar oder 40 bis 42 US-Cent je Aktie. Mit diesen Prognosen bleibt das Unternehmen erheblich hinter Erwartungen der Wall Street zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 171,4 Mio. Dollar und mit einem Nettogewinn von 58 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...