Avaya vor Buyout durch Investmentfirmen?

Dienstag, 29. Mai 2007 09:43

NEW YORK - Der US-Telekomausrüster und VoIP-Spezialist Avaya Inc (NYSE: AV, WKN: 564722>) steht möglicherweise vor einem Buyout. Wie das Wall Street Journal berichtet, befindet sich Avaya in Verhandlungen mit Silver Lake Partners. Dabei geht es um eine Beteiligung bzw. um einen vollständigen Verkauf der Gesellschaft an die Beteiligungsgesellschaft.

Nach Angaben des US-Wirtschaftsblatts verhandelte Avaya im Vorfeld bereits mit dem kanadischen Telekomausrüster Nortel über einen möglichen Zusammenschluss. Allerdings verliefen diese Gespräche bislang erfolglos, da man sich über den Kaufpreis nicht einigen konnte, so das Journal. Jedoch seien die beiden Unternehmen weiterhin in Kontakt, so dass eine Transaktion zwischen Avaya und Nortel nach wie vor zu Stande kommen könnte, schreibt das US-Wirtschaftsblatt.

Meldung gespeichert unter: Avaya

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...