Avaya schluckt Radvision für 230 Mio. US-Dollar

Donnerstag, 15. März 2012 10:51
Avaya_logo.gif

BASKING RIDGE (IT-Times) - Der US-Kommunikationsausrüster Avaya ein Abkommen bezüglich der Übernahme des israelischen Video-Konferenzausrüsters Radvision für 230 Mio. US-Dollar unterzeichnet.

Der Deal sieht vor, das Radvision-Aktionäre 11,85 US-Dollar je ausstehende Aktie erhalten, ein Aufschlag von 57 Prozent im Bezug auf den 90-Tagesdurchschnittskurs von Radvision (Nasdaq: RVSN, WKN: 936306). Radvision-Papiere gingen am Vortag bei 11,20 US-Dollar aus dem Handel, nachdem der Kurs in den vergangenen Tagen bereits stark gestiegen war. Die Übernahme soll in den nächsten 90 Tagen zum Abschluss gebracht werden, heißt es bei Avaya.

Meldung gespeichert unter: Radvision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...