Autodesk übertrifft Gewinnerwartungen - weiteres Umsatzwachstum erwartet

CAD-Softwarehersteller meldet Zahlen

Dienstag, 26. Februar 2013 15:05
Autodesk

SAN RAFAEL (IT-Times) - Der weltweit führende CAD-Softwareanbieter Autodesk hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2013 seinen Umsatz steigern und die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) einen Umsatzanstieg um vier Prozent auf 2,3 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn betrug dabei 53 US-Cent je Aktie (Non-GAAP), nach einem Profit von 46 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die operative Gewinnmarge (Non-GAAP) kletterte um 140 Basispunkte auf 25 Prozent. Der Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit betrug im jüngsten Quartal 156 Mio. US-Dollar, nach 175 Mio. US-Dollar im Vorjahresvergleich.

Insgesamt konnte Autodesk mit den vorgelegten Zahlen die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 49 US-Cent je Aktie gerechnet hatten. Die Umsätze in der Sparte Platform Solutions and Emerging Business schrumpften um sieben Prozent auf 198 Mio. US-Dollar. Die Erlöse im AEC-Segment zogen um 18 Prozent auf 207 Mio. US-Dollar an. Im Manufacturing Geschäft verbuchte Autodesk Erlöse von 155 Mio. Dollar, ein Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Bereich Media and Entertainment brachen die Umsätze dagegen um 16 Prozent auf 47 Mio. US-Dollar ein.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...