Autodesk schluckt HSMWorks

Software

Montag, 1. Oktober 2012 16:03
Autodesk

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der amerikanische CAD-Spezialist Autodesk hat sich durch eine weitere Übernahme verstärkt und den dänischen Entwickler HSMWorks Aps übernommen. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

Die im dänischen Kopenhagen ansässige HSMWorks entwickelt Computer Aided Manufactoring (CAM) Software. Diese wird in der Computer unterstützenden Fertigung eingesetzt. Dabei werden Zeichenmodelle auf Basis von CAD-Daten auf dem Computer erstellt. Mit der Übernahme will Autodesk sein bestehendes Produktportfolio weiter ergänzen. Autodesk (Nasdaq: ADSK, WKN: 869964) will die übernommenen HSMWorks-Techniken in seine Software und Cloud Services für herstellende Unternehmen integrieren.

Aktuelle HSMWorks-Produkte sollen weiter zum Kauf angeboten werden, HSMXpress soll zum kostenlosen Download bereitstehen, heißt es bei Autodesk. Bestehende SolidWorks-Kunden, die HSMWorks einsetzen, sollen weiterhin Produkt-Updates und Support erhalten. Die Akquisition wird zunächst keine finanziellen Auswirkungen auf den Finanzausblick haben, den das Unternehmen Ende August veröffentlich hat. (ami)
 

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...